Home  /  AlleLead-Generierung  / Die 5 besten Marketingkanäle zur Lead-Generierung

Die 5 besten Marketingkanäle zur Lead-Generierung

Der Aufbau eines florierenden Unternehmens ist keine leichte Aufgabe, ebenso wenig wie die Vermarktung an die richtigen Leute. Glücklicherweise hat sich die Technologie im Laufe der Jahre erheblich weiterentwickelt, um die Vermarktung an Kunden einfacher und besser zu machen. Einige der besten Marketingkanäle sind nicht auf geografische Standorte oder eine bestimmte Zielgruppe beschränkt. 

Jeder, der mit einer Website interagiert, kann potenziell zum Lead für dieses Unternehmen werden. So effektiv sind Marketingkanäle in letzter Zeit geworden. Die Nutzung von Marketingkanälen zur Gewinnung potenzieller Kunden für Ihren E-Commerce ist tatsächlich eine sehr kostengünstige Strategie für das Unternehmenswachstum.

Sie ermöglichen es Ihnen, mit potenziellen Kunden zu interagieren und diese kostbaren Momente zu nutzen, um ihre Aufmerksamkeit zu erregen.

Sei es durch Newsletter, soziale Netzwerke, bezahlte Werbung oder Ähnliches, man muss präsent sein, um wahrgenommen zu werden.

Eine starke Online-Präsenz kann bei der Lead-Generierung enorm helfen. Daher sollte der nächste Schritt für Ihr Unternehmen darin bestehen, die richtigen Marketingkanäle zu finden, in die Sie investieren können.

Es gibt so viele Orte, über die Sie mit Ihren potenziellen Kunden in Kontakt treten und sie ansprechen können. Um die Sache jedoch nicht zu verkomplizieren, stellen wir Ihnen heute einige der wichtigsten Kanäle vor.

Nutzen Sie diese 5 besten Marketingkanäle zur Lead-Generierung und erstellen Sie eine perfekte Marketingstrategie, um einfach und effektiv mehr Verkäufe zu erzielen!

1. E-Mail Marketing

Dies ist einer der effektivsten Marketingkanäle, in den Sie investieren sollten, da Menschen gerne auf dem Laufenden bleiben und mit Marken in Kontakt bleiben möchten.

Es hilft, Vertrauen aufzubauen, aber auch an Ihren Kunden-Verkäufer-Beziehungen zu arbeiten.

Eine große Anzahl von Menschen nutzt regelmäßig E-Mails, was bedeutet, dass der Posteingang Ihres potenziellen Kunden genau der richtige Ort dafür ist. Mit dem Neue Trends im E-Mail-Marketing, es ist auf dem heutigen Markt noch relevanter geworden. 

Damit diese Taktik richtig funktioniert, müssen Sie in erster Linie Ihre E-Mail-Liste erweitern und so viele E-Mail-Adressen wie möglich erhalten. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, ist durch E-Mail-Automatisierung

Der nächste Schritt besteht darin, interessante Neuigkeiten, Sonderangebote oder alles andere zu versenden, was für Ihre Interessenten von Nutzen sein könnte, um ihr Interesse aufrechtzuerhalten.

Sie können E-Mail-Marketing auf verschiedene Arten nutzen:

  • Durch Newsletter
  • Durch die Verwendung personalisierter Nachrichten
  • Durch die Erstellung von Drip-E-Mail-Kampagnen

Newsletter eignen sich hervorragend zur Aufrechterhaltung des Interesses, da sie es Ihnen ermöglichen, Ihre potenziellen Kunden auf dem Laufenden zu halten. Zunächst müssen Sie jedoch darauf achten, wie Sie sie erstellen.

Es ist wichtig, eine Beziehung zu Ihren potenziellen Kunden aufzubauen, indem Sie Nachrichten personalisieren und Ihre Betreffzeilen A/B-Tests durchführen, um diejenige zu finden, die Ihre Abonnenten dazu verleitet, sie überhaupt zu öffnen.

Analysieren Sie außerdem deren Verhalten und segmentieren Sie Ihre Abonnenten, um sie mit Angeboten zu interessieren, die ihnen gefallen.

Personalisierung ist wichtig, da sie Ihren potenziellen Kunden das Gefühl gibt, etwas Besonderes zu sein, und sie aufwärmt.

Das Tool, mit dem Sie automatisierte „Dankeschön“- oder „Willkommens“-E-Mails an Ihre neuen Leads senden können, heißt Poptin.

Mit dem Autoresponder von Poptin können Sie schöne, responsive E-Mails erstellen und versenden, diese aber auch an das Design Ihrer Marke anpassen:

image1

Ändern Sie Farben und Schriftarten, fügen Sie Bilder und Links hinzu oder entfernen Sie bestimmte Elemente, um sie vollständig an das Design Ihrer Marke anzupassen.

Sie können damit auch Abonnenteninformationen in E-Mails integrieren, die Sie versenden möchten, und diese dadurch persönlicher gestalten.

Bei Drip-E-Mail-Kampagnen handelt es sich um kürzere E-Mails, die über einen vordefinierten Zeitraum versendet werden und dazu dienen, im richtigen Moment bestimmte Informationen zu übermitteln.

Aus diesem Grund ist die Segmentierung wichtig, denn so erreichen Sie die richtigen Personen mit den richtigen Angeboten, wenn diese kaufbereit sind.

Obwohl E-Mail-Marketing eine der ältesten Marketingstrategien in der Online-Welt ist, sollten Sie sie nicht vernachlässigen.

Wenn Sie dies tun, verlieren Sie möglicherweise einen erheblichen Prozentsatz Ihrer Kunden.

2. Social Media Marketing

Mithilfe von Social-Media-Kanälen können Sie ein positives Markenimage aufbauen und die Markenbekanntheit steigern.

Sie können neue Kunden erreichen, aber auch die Beziehungen zu bestehenden Kunden pflegen. Daher scheint Social-Media-Marketing sicherlich eine großartige Gelegenheit zu sein, Ihr Geschäft auszubauen.

Obwohl es viele Social-Media-Kanäle gibt, über die Sie Menschen Ihre Marke vorstellen und starke Verbindungen aufbauen können, müssen Sie über ein bestimmtes Profil verfügen Strategie.

Sie müssen herausfinden, wo Ihre Zielgruppe aktiv Zeit verbringt und diese zu Ihrem Vorteil nutzen.

Die beliebtesten Social-Media-Kanäle, auf denen Sie sein können, sind:

  • LinkedIn – hier konzentrieren sich die meisten Experten der Branche und anderer B2B-Unternehmen; Mehr als 44 % der Marketer erhalten hier qualifizierte Leads, also ist dies eine großartige Option für den Aufbau starker Beziehungen; Zum Beispiel, Immobilienmakler nutzen LinkedIn um mit anderen lokalen und internationalen Maklern in Kontakt zu treten und Wissen mit ihnen auszutauschen.
  • Facebook – Sie können auf diesem Kanal viele Arten von Inhalten wie Beiträge, Bilder, Videos, Veranstaltungen, Produktaktualisierungen und mehr platzieren und Interessenten mit relevantem Material anlocken;
  • Twitter – nutzen Sie diesen Kanal, um die Markenbekanntheit durch kurze und relevante Nachrichten zu verbreiten und auch Markenerwähnungen und andere Statistiken zu verfolgen;
  • Instagram – Sie können visuelle Elemente verwenden, um Ihr Unternehmen auf diese Weise zu präsentieren und über Geschichten, attraktive Bilder, Werbeaktionen usw. mit Leads in Kontakt zu treten.

Sie können Instagram auch für Influencer-Marketing nutzen und Ihre Lead-Generierung durch die Zusammenarbeit mit besonderen Menschen verbessern.

Damit diese Zusammenarbeit natürlich funktioniert, ist es wichtig, einen Influencer zu finden, dessen persönliche Geschichte mit der Botschaft Ihrer Marke übereinstimmt. Abhängig von Ihrem Budget können Sie Makro-, Mikro- oder Nano-Influencer um Ihnen dabei zu helfen, Ihre Ziele voranzutreiben. 

Außerdem ist es am besten, einen Influencer mit einer kleineren Follower-Basis zu wählen, da dieser es geschafft hat, authentischere Beziehungen zu seinen Followern aufzubauen, was Vertrauen schafft und somit das Engagement erhöht.

image3

Quelle: Instagram

Auf diese Weise können potenzielle Kunden leichter mit Ihrer Marke in Kontakt treten.

Wenn Sie soziale Medien als Marketingkanal nutzen, ist es wichtig, dass Sie Ihren Interessenten stets qualitativ hochwertige Inhalte bereitstellen, CTAs hinzufügen und einen bestimmten Zeitplan für Ihre Beiträge erstellen.

Automatisieren Sie bestimmte Aufgaben und nutzen Sie bezahlte Anzeigen, um die Conversions noch weiter zu steigern.

Messen Sie stets Ihre Ergebnisse und analysieren Sie Leistungen, um sicherzustellen, dass Sie Ihr Geld, Ihre Zeit und Ihre Energie richtig investieren.

3. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) können Sie potenzielle Kunden gewinnen, die über Suchmaschinen wie Google nach Artikeln suchen, die mit Ihrem Produkt in Zusammenhang stehen.

Durch die Optimierung Ihrer Website können Sie Ihre organische Suche steigern und in der Suchmaschine einen höheren Rang erreichen Ranking-Seiten.

Das bedeutet, dass mehr Menschen Ihre Website sehen können, da sie das erste Suchergebnis ist, das angezeigt wird.

Um Ihre Website SEO-optimiert zu gestalten, müssen Sie Folgendes tun:

  • Erstellen Sie überzeugende und wertvolle Inhalte
  • Sorgen Sie für eine schnelle Ladegeschwindigkeit
  • Verwenden Sie Alt-Tags
  • Bauen Sie organische Links auf
  • Zielen Sie gezielt auf bestimmte Schlüsselwörter 
  • Machen Sie Ihre Website mobilfreundlich

Eine schnelle Ladegeschwindigkeit ist wichtig, da Besucher ungeduldig sind und nicht gerne zu lange auf etwas warten. 

Es kann sie irritieren und dazu führen, dass sie direkt zu Ihrer Konkurrenz wechseln.

Wenn es um Ihre Website geht, muss sie in der Lage sein, Ihren potenziellen Kunden wertvolle und relevante Inhalte bereitzustellen, die ihnen bei der Lösung ihrer Probleme helfen.

Außerdem muss es regelmäßig aktualisiert werden, da Suchmaschinen veraltete Inhalte nicht mögen.

Setzen Sie Links in Ihren Inhalten angemessen ein und optimieren Sie auch Bilder.

Schlüsselwörter sind im wahrsten Sinne des Wortes Wörter, die Benutzer in die Suchleiste eingeben. Diese sind sehr wichtig, da Google in erster Linie nach Seiten sucht, die einen engen Bezug zu diesen bestimmten Wörtern haben.

Der beste Weg, Keywords gezielt auszuwählen, besteht darin, sich auf bestimmte Faktoren wie Suchvolumen und Relevanz zu verlassen.

image2

Quelle: Suchfakten

Durch die Optimierung Ihrer Website für mobile Geräte können Sie einen großen Teil der Bevölkerung erreichen, die regelmäßig Mobiltelefone nutzt, und deren Benutzererfahrung in gleicher Qualität anbieten.

Ermöglichen Sie Ihren Besuchern, Ihre Inhalte überall zu genießen.

Achten Sie auf das Design, die Reaktionsfähigkeit und die Größe der Bilder.

Arbeiten Sie so weit wie möglich an Ihrer organischen Suche und seien Sie der Erste, der die Aufmerksamkeit Ihrer potenziellen Kunden auf sich zieht.

4. Pay-per-Click-Werbung

Die bezahlte Suche ist ein weiterer wertvoller Marketingkanal, den Sie nutzen können, um mithilfe von Schlüsselwörtern und Suchmaschinen Leads zu generieren.

Dies kann für jede Art von Unternehmen eine solide Investition sein, da Sie das Budget kontrollieren können.

Durch die Platzierung der Anzeigen haben Sie die Chance, potenzielle Kunden anzulocken und diese durch tolle Angebote zu konvertieren.

Um jedoch tatsächlich die richtigen Leute anzulocken, müssen Sie Anzeigen schalten, die für Ihre Zielgruppe relevant sind.

image5

Quelle: WordStream  

Eine der Plattformen, die sich mit Online-Werbung befassen, ist beispielsweise Google Ads, und es basiert auf der Auktion der am häufigsten gesuchten Schlüsselwörter, bei der „der Höchstbietende“ an erster Stelle steht.

Wenn Sie eine gute Marketingstrategie entwickeln, aber gleichzeitig den Überblick über die Bedürfnisse Ihrer potenziellen Kunden behalten, kann sich Pay-per-Click-Werbung als sehr nützlich erweisen.

5. Display-Werbung

Diese Art der Online-Werbung umfasst eine visuellere Darstellung von Anzeigen auf Websites Dritter.

Display-Anzeigen eignen sich hervorragend, um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu erregen, da sie in verschiedenen Formen wie Bildern, Videos, GIFs und mehr vorliegen können.

Sie sind interaktiv und äußerst effektiv und können an mehreren Orten platziert werden. Am beliebtesten sind jedoch Banner.

Verwenden Sie einprägsame Texte und zielgerichtete Schlüsselwörter und achten Sie darauf, es nicht mit Bildern zu übertreiben.

image4

Quelle: FinanzIT

Um die Aufmerksamkeit der Besucher schnell zu erregen und sie zum Handeln zu bewegen, fügen Sie einen einfachen und klaren CTA hinzu.

Bewerben Sie Ihre Marke und steigern Sie die Conversions, indem Sie optisch ansprechende Anzeigen erstellen, die kaum zu übersehen sind.

Vergessen Sie nicht, ein klares Angebot zu machen, das einfach und spezifisch, aber auch interessant genug ist, um die Klicks zu steigern und Ihnen letztendlich Verkäufe zu bescheren.

Fazit

Bei der Generierung von Leads ist es unerlässlich, jede Chance zu nutzen, um so viele Besucher wie möglich zu konvertieren.

Sie müssen ständig an Ihrem Marketing arbeiten, und der beste Weg, das Engagement zu steigern und eine große Anzahl von Kunden zu erreichen, ist die Nutzung verschiedener Marketingkanäle.

Aufmerksamkeit zu erregen und aufrechtzuerhalten ist nicht die einfachste Aufgabe, kann aber mit der richtigen Taktik und guter Organisation gemeistert werden.

Eine der Taktiken besteht darin, mit den Besuchern in Kontakt zu bleiben und Interessenten zu fördern Erstellen einer perfekten MarketingstrategieUnd mit Poptins Autoresponder, das geht ganz einfach.

Erstellen und versenden Sie automatisiert personalisierte E-Mails und bauen Sie starke Beziehungen zu Ihren Interessenten auf.

Generieren Sie Leads über diese 5 besten Marketingkanäle und die Ergebnisse werden beachtlich sein! 

Melden Sie sich noch heute bei Poptin an!

Wandeln Sie mit mehr Besucher in Kunden, Leads und E-Mail-Abonnenten um PoptinDie wunderschönen und äußerst zielgerichteten Pop-ups und Kontaktformulare von.