Startseite  /  Alle ProdukteContent-VermarktungGrowth Hacking   / 5 Fotografie-Marketingideen, die das Interesse Ihrer Kunden wecken

5 Fotografie-Marketingideen, die das Interesse Ihrer Kunden wecken

Marketing ist einer der anspruchsvollsten Bereiche der Fotobranche. Sie müssen wissen, wie man eine Marketingstrategie anwendet, um die Aufmerksamkeit potenzieller Online-Kunden auf sich zu ziehen und bei der Vermarktung Ihrer Marke hervorragende Arbeit zu leisten und gleichzeitig Ihre fotografischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Um ein größeres Publikum anzulocken, müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass Ihre Fotos atemberaubend sind und sich von Amateurfotos angehender Fotografen abheben. Glücklicherweise gibt es viele Anwendungen mit umfassenden Selfie-Editor-Optionen, die Ihnen dies ermöglichen Fotos retuschieren perfekt, sowie jede Menge Tools, die auch weiterhelfen können Ersetzen Sie die Farbe in einem Bild.

Am besten bauen Sie Ihren Marketingplan auf den Aufbau einer Beziehung zu potenziellen Kunden auf und veranschaulichen gleichzeitig, wie Ihr Unternehmen funktioniert Fotovorschläge wird Ihrem idealen Kunden zugute kommen. Das bedeutet, dass Sie Marketingideen verwenden sollten, die Ihre Professionalität und Persönlichkeit widerspiegeln und es Ihnen möglicherweise ermöglichen, irgendwann ein Influencer zu werden.

Welche Fotografie-Marketingtechniken Ihnen helfen, Ihre Kunden zu fesseln?

1. Bilder über soziale Medien bewerben

Bewerben Sie Ihre Fotografie weiter Social Media ist der einfachste Weg, Ihre Arbeit zu teilen. Auf Social-Media-Plattformen werden außergewöhnliche Fotos weit über den Freundeskreis hinaus geteilt.

Folgendes sind die Top-Social-Media-Plattformen Das kann Ihnen helfen, Ihre lokale Reichweite zu steigern:

  •  Facebook: Über 75 % der auf Facebook geteilten Inhalte sind oft mit Bildern verknüpft; Visuelle Beiträge werden häufiger geteilt
  • Instagram: Viele Menschen haben ihr ganzes Leben dadurch aufgebaut, dass sie ihr Handwerk auf Instagram geteilt haben. Durch regelmäßiges Posten kann dieses Medium Wunder für Sie bewirken
  • Twitter: Twitter ist wie Facebook und Instagram eine der besten Plattformen, auf denen Fotografen ihre Fotos mit dem Rest der Welt teilen können

2. Starten eines Blogs

Als Fotograf sollten Sie sich nicht zu sehr einschüchtern lassen, wenn es darum geht, ein paar Worte zu schreiben. Sie werden darin besser werden, wenn Sie weiter üben. In den meisten Fällen sprechen Ihre Bilder am meisten.

Einen persönlichen Blog haben Hier können Sie Ihr Handwerk zusammen mit einer Kurzgeschichte präsentieren, die den Leser darüber informiert, was das Foto symbolisiert oder welche Inspiration dahinter steckt. Dies ist eine wirklich wirksame Möglichkeit, potenzielle Kunden zu erreichen.

Dadurch positionieren Sie sich auch als Experte. Das Erstellen eines Blogs ist eine hervorragende Strategie zum Teilen und Vermarkten von Inhalten. Die Fotografiebranche basiert auf der Erstellung von Inhalten; Die Präsentation Ihrer Inhalte ist die einzige Möglichkeit, sie zu vermarkten.

3. Durchführung eines Wettbewerbs

Um die Aufmerksamkeit eines alltäglichen Publikums zu erregen, sollten Sie über die Durchführung eines Wettbewerbs nachdenken. Der Wettbewerb kann die Verlosung eines Preises oder einer Dienstleistung Ihrer Wahl beinhalten. Wenn Sie sich entscheiden, eine wesentliche Dienstleistung anzubieten, können Sie sicher sein, dass die Personen, die daran interessiert wären, Ihre Dienstleistung tatsächlich benötigen oder wollen.

Im Folgenden finden Sie Beispiele für Wettbewerbe, die Ihnen dabei helfen, Ihre Zielgruppe zu erreichen:

  • Untertitelwettbewerbe: Teilen Sie Ihre Fotos und lassen Sie Benutzer sie beschriften, um eine Gewinnchance zu erhalten
  • Finde den Unterschied-Wettbewerb: Nehmen Sie dazu geringfügige Änderungen an einem bestimmten Foto vor und lassen Sie die Benutzer versuchen, die Unterschiede herauszufinden und aufzuzeigen
  • Fotowettbewerbe: Bitten Sie die Leute, ihre Fotos einzusenden, um einen Preis zu gewinnen und ihnen Ihr Foto zu präsentieren

4. Hervorgehoben werden

Eine Vielzahl lokaler und globaler Websites bieten Funktionen für fantastische Fotografie. Diese Art der Präsenz könnte für die Namens- und Markenbekanntheit sowie für den Zugriff auf die von ihnen bereitgestellten Backlinks von großem Nutzen sein. Eine Präsentation kann eine hervorragende Ergänzung für Ihr Lokal sein SEO-Strategie.

5. Empfehlungsboni anbieten

Menschen sind empfänglicher dafür, über Erlebnisse zu sprechen, die sie genossen haben. Wenn Sie einen Empfehlungsbonus wie eine Geschenkkarte oder ermäßigte Dienstleistungen von Ihnen erhalten, werden sie begeistert sein, die Details Ihrer Arbeit mit anderen Menschen zu teilen. Mundpropaganda und Empfehlungsprogramme sind die effektivste Art, jedes Unternehmen zu vermarkten.

Fazit

Die Vermarktung Ihrer Fotografie mag entmutigend erscheinen, aber nur so können Sie Ihre Karriere als Fotograf ausbauen. Marketing muss nicht kompliziert oder zeitaufwändig sein. Indem Sie bewusst vorgehen und sich die Mühe machen, Ihre eigene Marke zu entwickeln und Ihr Handwerk zu fördern, werden Sie in kürzester Zeit ein Fotomarketing-Experte.